Museumsmühle Abbenrode am Elm

Mahlgang

Das Bild zeigt den oberen Stein des Mahlganges, den Läuferstein (auch Treiber genannt) mit dem in der Mitte befindlichen Steinauge durch das das Mühleisen geht. Aus dem Einschütttrichter gelangt das Korn über den Rüttelschuh, der vom Mühleisen hin und her bewegt wird, durch das Steinauge zwischen die Mühlsteine.
Die Mühlsteine haben einen Durchmesse r von 140cm und der Läufer hat ein Gewicht von ca. 1200kg.
Ursprünglich war der Mahlgang zur Mehlherstellung im Betrieb. Als jedoch die viel produktivere Motormühle dazu kam, wurde später die gesamte Einrichtung, die zur Mehlherstellung benötigt wird, wie Getreidereinigung und Mehlsichter entfernt. Dann wurde mit dem Mahlgang ebenfalls wie mit dem vorderen, kleineren Schrotgang, nur noch Futterschrot hergestellt.

zurück zum Aufriss